Kontaktieren Sie uns!
phone+49 (0) 4402 86 32 - 0
emailinfo@jutec.com

Die Nachfrage nach Schutzmasken ist in den letzten Monaten aufgrund der Corona-Pandemie stark gestiegen. Da es durch die hohe globale Nachfrage zu Lieferengpässen kam, fiel der Blick auf regionale Unternehmen, die ihre Produktion auf wiederverwendbare medizinische Gesichtsmasken und Mehrweg-„Community-Masken“ umstellen. Bundestagsabgeordneter Dennis Rohde (SPD) und Landtagsabgeordnete Karin Logemann (SPD) haben heute die Firma JUTEC besucht, die ihre Produktion auf Mund-Nasen-Bedeckungen umgestellt hat.


„Die lokale Produktion von medizinischer Schutztechnik, wie Masken und Kitteln, ist eine wichtige Stütze für den Nordwesten und für Deutschland. So sind wir im Ernstfall vorbereitet und sind in der Zukunft nicht auf Unterstützung von außerhalb angewiesen“, so Rohde. „Das zukunftsorientierte und nachhaltige Konzept der Masken-Herstellung von JUTEC ist ein Vorbild für innovative Prozesse in der Herstellung.“


„Die schnelle Entscheidung für die Aufnahme der Produktion von Mund-Nasen-Bedeckungen sorgte für eine Entspannung auf dem Markt, der vor allem in der Pandemie stark beansprucht war“, so Logemann dazu. „Firmen, wie JUTEC, die ihre Produktion schnell auf die Herstellung von Mehrweg-Masken umgestellt haben, haben den Druck vom System genommen und dabei geholfen unser medizinisches Personal, das momentan an vorderster Front kämpft, zu schützen.“

 

 

Quelle!

Kommerziell verfügbare Laserschutzvorhänge erfüllen zunehmend nicht mehr die Schutzanforderungen, die sich aus der Verwendung moderner Lasersysteme für die Materialbearbeitung mit wachsender Leistung und Brillanz ergeben.


JUTEC, traditionell Hersteller von Schutzbekleidung insbesondere gegen hohe Temperaturen, etabliert sich in den letzten Jahren in einem neuen Themenfeld, dem passiven und aktiven Laserschutz. Basierend auf den Erkenntnissen aus dem aktiven Laserschutz, entwickelt JUTEC nun eine optimierte Version des passiven Laserschutzvorhangs. LIGHT2WALL.

Durch einen Mechanismus wird die Schutzwirkung eines textilen Laserschutzvorhangs im Fall einer Laserbestrahlung erheblich gesteigert.


JUTEC als innovativer Hersteller erhält vom Deutschen Stifterverband die Auszeichnung „Innovation durch Forschung“ und darf das begehrte Siegel für zwei Jahre nutzen!

 

Die weltweit führende Fachmesse für Sicherheit und Brandschutz öffnet heute ihre Pforten mit einer langen Liste von speziellen Funktionen, wie Live-Demonstrationen, der Intersec ARENA und den Intelligence-Foren. Das VR-Brandbekämpfungserlebnis und eine Drohnenzone ergänzen die Ausstellungsfläche mit mehr als 1.100 Ausstellern.

Wir zeigen auf unserem Stand 7-C11 die neusten Entwicklungen im Hause JUTEC.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sie finden uns auf den 4. Bayerischen Laserschutztagen 2020 vom 21.01 bis 22.01. in Nürnberg.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und neue Entwicklungen zur Lasersicherheitstechnik und zeigt Änderungen in den Regularien auf. Themenschwerpunkte bilden u. a. Gefahrstoffe bei additiven Fertigungsverfahren und Gefährdung durch Röntgenstrahlung bei der Materialbearbeitung mit UKP-Lasern.

Wir freuen uns, Ihnen den Beitrag unseres Herrn Dr. Heiko Brüning

AKTIVER Laserschutz - Ein Weg zu geringerem Kostenaufwand

empfehlen zu können.

Wir laden Sie hiermit herzlich zu einem persönlichen Gespräch auf unseren Stand ein.

Es empfangen Sie unserere Fachexperten Herr Dr. Heiko Brüning und Herr Jörn-Bo Hein

Sie finden uns auf der 14. Internationalen Gießerei-Fachmesse, der GIFA 2019, in Düsseldorf.

MADE in Germany - dies gilt sowohl für die Leitmesse der Gießereiindustrie als auch für die JUTEC Hitzeschutz und Isoliertechnik GmbH.

Als Spezialist in der Konfektion zertifizierter Problemlösungen aus technischen Textilien für die Bereiche Arbeitsschutz, Hitzeschutz, Isoliertechnik und Laserschutz wird JUTEC auch zunehmend interessanter für Firmen aus der Metallindustrie, der Gießereibranche sowie dem Schiffbau und der glas- bzw. keramischen Industrie.

Wir laden Sie hiermit herzlich zu einem persönlichen Gespräch auf unseren Messestand in Halle 10, Stand E40 ein.

 

Überzeugen Sie sich vor Ort auf unserem Messestand B2 414, speziell von unserem aktiven Laserschutzsystem sowie allgemein von der Qualität sowie den verschiedenen flexiblen Einsatzmöglichkeiten unserer Laserschutz-Produkte.

Aktiver Laserschutz „Made by JUTEC“ bedeutet für Sie als Anlagenbauer weniger Konstruktionsaufwand und für Ihren Kunden Sicherheit und mehr Flexibilität – Fordern Sie uns heraus!

„Es ist vollbracht“! Mit Stolz können wir berichten, dass der Umzug und die erste große Einarbeitungshürde, hinter uns liegt.

Im März wurde das Qualitätsmanagementsystem der JUTEC GmbH nach der aktuellen Fassung der ISO 9001:2015 durch die ZERTPUNKT GmbH auditiert und ohne Auflagen zertifiziert.

Die zunehmende Leistung und Brillanz von Lasersystemen ist ein Trend, der sich unvermindert fortsetzt.

Am 9.11.2017 findet in den neuen Räumlichkeiten bei JUTEC in Rastede das 58. HansePhotonik-Forum statt.